• Versandhinweis: Bitte beachten Sie, dass in der Zeit vom 19.12.2019 bis 02.01.2019 kein Versand erfolgt.
  • Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen besinnliche Feiertage und ein gutes neues Jahr 2019!

Schnell und günstig in die Karibik: Selbstbauanleitung für einen Strohschirm

Sommer, Sonne, Strand. Strohschirme zaubern augenblicklich Karibikatmosphäre in den heimischen Garten.  Lässig unter einem Strohdach liegen und das Leben genießen. Leider sind Strohschirme  nicht ganz billig, denn diese sind häufig für den professionellen gewerblichen Einsatz konstruiert. Für manch Privatanwender und Gartenbesitzer vielleicht doch etwas zu kostspielig.

Man kann aber auch mit einfachen Mitteln zu einem Sonnenschirm mit Naturdach aus Schilfrohr kommen. Mit etwas geschickt und dieser Selbstbauanleitung für Strohschirme.

Was benötigen Sie an Material?

Einen konventionellen Sonnenschirm samt Ständer
Sonnenschirm aufgeklapptZusammengeklappter SonnenschirmDies kann auch ein altes ausrangiertes Modell sein, bei dem der Stoffbezug schon verschlissen ist, denn diesen benötigen wir bei unserem Selbstbau-Strohschirm nicht mehr. Wichtig ist nur folgendes: Der Schirm muss rund (also ein Schirmgestänge für runden Bezugsstoff) und der Pfosten sowie Gestänge ausreichend stabil sein. Die Stabilität ist wirklich wichtig, da die Schilfauflage deutlich schwerer als eine Stoffbespannung ist.
Ideal sind z.B. alte Marktschirme oder aber auch einfache Sonnenschirme mit Holzpfosten (idealerweise mit mind. 3,6 cm Durchmesser) und Holzgestänge bzw. holzfarbenem Kunststoffgestänge. Metallpfosten und Alugestänge sehen nicht nur im Zusammenspiel mit der neuen Naturauflage optisch nicht schön aus, sie sind auch von der Bearbeitung her ungünstiger und mitunter nicht ausreichend stabil.

        

Eine Strohschirmauflage
In unserem Shop finden Sie viele unterschiedliche Strohschirmauflagen, die sich in Dicke und Durchmesser unterscheiden. Der Durchmesser der Strohschirm-Auflage sollte dabei dem Durchmesser des alten Stoffbezugs entsprechen. Es bringt nichts, die Auflage deutlich größer zu wählen als das vorhandene Schirmgestänge, da dann die Außenbereiche der Auflage nicht mehr durch das Gestänge abgestützt werden und somit leicht durch stärkeren Wind oder andere Stöße beschädigt werden kann.
Außerdem sollte die Art der Auflage auch passend zur Tragfähigkeit des Gestells gewählt werden. Die Standard-Auflage sollte für viele der üblichen konventionellen Schirmgestelle geeignet sein. Auch die Befestigung im Ständer muss das neue Gesamtgewicht auf Dauer halten können.

Befestigungsmaterial
Sofern die Auflage kein eigenes Befestigungsmaterial enthält, benötigen Sie zusätzlich Mattenbinder oder Edelstahldraht für die Montage der Auflage an dem Schirmgestell.

Werkzeug
Als Werkzeug benötigen Sie lediglich einen Akkuschrauber mit Holzbohrer 5 mm und einen Seitenschneider.

Was benötigen sonst noch?
Wir empfehlen unbedingt eine zweite Person als Helfer. Erleichtert die Arbeit ungemein und macht auch wie vieles im Leben zusammen mehr Spaß. Außerdem können Sie nach getaner Arbeit gleich zusammen den ersten Cocktail stilgerecht schlürfen.
Für die Montage selbst sollten Sie einen windstillen Tag wählen, denn auch das macht die Arbeit deutlich einfacher.

Schritt 1 – Entfernen der alten Auflage

Sofern noch nicht geschehen, sollten Sie als Erstes die alte Stoffauflage entfernen. Bei den meisten Schirmen reicht es, einfach zunächst die Holzstangen aus den Stofftaschen zu ziehen und dann den gesamten Stoffbezug nach oben abzuziehen. Danach steht der Sonnenschirm mit nacktem Gestänge.       

Strebe aus Stofftasche ziehen  Stofftasche Sonnenschirm  Strebe aus Stofftasche ziehen

Stoffbezug nach oben abziehen  Das nackte Schirmgestell

Sollte der Stoffbezug vernäht sein, so schneidet man den Stoffbezug entsprechend aus – ab hier gibt es dann kein Zurück mehr.
Hinweis: Kann man den Stoffbezug nicht auch auf dem Schirm lassen? Könnte man zur Not auch.

Drei Dinge sprechen dafür, drei dagegen:

+ man spart sich das Entfernen und Entsorgen der alten Stoffauflage
+ der alte Stoff bietet der neuen Strohauflage gleichzeitig eine zusätzliche Abstützung
+ der Stoff als zusätzliche Schicht schirmt mehr Licht und damit UV-Strahlung ab, als die Reetauflage alleine (gilt zumindest bei der Standardausführung)

- man müsste den Stoffbezug an allen Stellen, an denen man die neue Auflage befestigen möchte, einzeln durchlöchern, um die Mattenbinder dort durchziehen zu können.
- man blickt von innen auf den „alten“ Stoff. Aus dieser Perspektive stellt sich kein rechtes Karibikfeeling ein.
- Wird die Schirmauflage durch Regen nass, verhindert der Stoffbezug, dass die Strohauflage schnell trocknen kann und so länger feucht bleibt. Dauerfeuchte verringert  aber die Haltbarkeit der Strohauflage.

Welche Punkte hier im eigenen Fall wichtiger sind, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Schritt 2 -  Auflegen der neuen Auflage

Im Hiss Reet Shop erhalten Sie komplette Strohschirmauflagen in verschiedenen Durchmessern und Eindeckstärken. Für einfache Sonnenschirmgestelle empfiehlt sich die Nutzung der Standard-Auflage. Diese hat ein relativ geringes Gewicht, bietet bereits die volle Strohschirmoptik und kostet wenig.
Zunächst muss die Transportverpackung (Folie oder Pappe) entfernt werden. Die Auflage kommt in gefaltetem Zustand, d.h. die Auflage muss erst einmal auseinander gefaltet werden, so dass sie zweilagig vor einem liegt.
Wichtig bei der Standardauflage: Entfernen Sie keinesfalls den großen Mattenbinder, der oben um die Blume gebunden ist, denn dieser hält die Auflage in seiner Schirmform.

Das nackte Schirmgestell  Strohschirm auflage ausbreiten

Spannen Sie dann das Schirmgestell (ggf. ohne Stoffbespannung) komplett auf, so dass alle Holzstreben des Schirms komplett aufgeklappt sind.
Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten, die neue Auflage auf das Gestell zu bekommen:

  1. Wenn man einen Helfer hat und zusätzlich auch noch zwei Tritte/Leitern zur Verfügung stehen, dann kann man zusammen die neue Auflage auf das stehende Schirmgestell heben.
  2. Stehen keine Leitern als Hilfsmittel zur Verfügung, so geht man wie folgt vor: Legen Sie die neue Auflage komplett entfaltet (einlagig) mit der Oberseite auf den Boden. Entfernen Sie dann den Pfosten samt Gestell aus dem Schirmständer und kippen Sie ihn kopfüber auf die ausgelegte Schirmauflage. Wichtig dabei ist, keinen Druck auf die Auflage auszuüben, damit weder der Puschel noch einzelne Halme der Auflage beschädigt werden.

Sonnenschirmgestell auf Auflage einpassen

Die Auflage jetzt rundum mit vier Mattenbindern provisorisch an den Holzstreben befestigen, dabei immer mindestens zwei bis drei Halme erfassen. Die Mattenbinder dabei nicht zu fest ziehen.

Strohschirm an Sonnenschirmgestell befestigen  Strohschirm an Sonnenschirmgestell befestigen
Der Schirm kann dann mit der provisorisch befestigten Auflage wieder aufgerichtet werden und in den Schirmständer gestellt werden. Wenn der Schirm wieder steht, können auch die provisorischen Fixierungen wieder gelöst werden.

Schritt 3 – Ausrichten der neuen Auflage

Jetzt liegt die Auflage lose auf dem Schirmgestell und kann durch einfaches Verschieben ausgerichtet werden, damit die Schirmauflage in etwa gleichen Abständen von den Enden der Holzstreben entfernt liegt.

Schritt 4 – Befestigen der Auflage

Nun geht es daran, die Auflage endgültig an dem Schirmgestell zu befestigen.
Wer faul ist, kann einfach die Mattenbinder von innen durch die Auflage schieben, zwei bis drei Halme erfassen und nach innen zurückschieben. Innen einfach um die Holzstrebe führen und dann festziehen. Bitte nicht mit Gewalt festziehen, damit die Halme nicht ge- oder zerquetscht werden.

Wer es aber gleich „richtig“ machen möchte, geht wie folgt vor: Um ein Verrutschen der Mattenbinder zu verhindern, bohrt man ein Loch durch die Holzstrebe. Das heißt, je nach Länge der Strebe bohrt man beginnend ca. 3 cm vom Ende der Strebe ein kleines ca. 4 mm großes Loch (waagerecht). Im weiteren Verlauf der Strebe bohrt man in etwa 30 cm Abständen weitere Löcher Richtung Mittelpunkt. Idealerweise bohrt man an den Stellen, an denen auch die Bindefäden der Auflage verlaufen, dann kann man den Mattenbinder quer über den Bindefaden führen und somit ein Verrutschen der Auflage am besten verhindern.

Strebe durchbohren
Die Mattenbinder werden jetzt zunächst durch die Löcher geführt und dann von innen nach außen durch die Auflage geschoben. Auch hier umfasst man zwei bis drei Halme – und führt den Mattenbinder quer über den Bindefaden der Auflage - bevor man den Binder wieder auf die Schirmunterseite zieht. Jetzt den Mattenbinder schließen und festziehen. Auch hier gilt: Bitte nicht mit Gewalt festziehen, damit die Halme nicht ge- oder zerquetscht werden.

Binder durch Bohrung führen 

Diesen Vorgang an allen Streben wiederholen. Am Ende können die überlangen Enden der Mattenbinder abgeknipst werden.

Der Schirm ist nun fertig für den Einsatz. Um das Naturmaterial nicht unnötig zu belasten, sollte der Schirm nach Möglichkeit nicht öfter als unbedingt nötig zusammengeklappt werden.

Der selbstgebaute Strohschirm nach Selbstbauanleitung  Strohschirm zugeklappt

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, kann sich auch einmal die "richtigen" Strohschirme anschauen. Bei diesen Schirmen sind alle Komponenten optimal aufeinander abgestimmt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Mattenbinder für Sichtschutzmatten Mattenbinder 100 St.
Inhalt 100 Stück (0,05 € * / 1 Stück)
ab 4,90 € *
Edelstahldraht als Spule gewickelt, 500 Gramm Edelstahldraht als Spule gewickelt, 500 Gramm
Inhalt 0.5 Kilogramm (29,80 € * / 1 Kilogramm)
14,90 € *