Der Garten im Winter

Die Natur macht in der kalten Jahreszeit Pause. Damit im nächsten Frühjahr die Pflanzen wieder ihre ganze Pracht zeigen können, müssen sie vor der Kälte und dem Frost geschützt werden.

 

Die Natur macht in der kalten Jahreszeit Pause. Damit im nächsten Frühjahr die Pflanzen wieder ihre ganze Pracht zeigen können, müssen sie vor der Kälte und dem Frost geschützt werden. Ein natürlicher Frostschutz verhindert nicht nur das Absterben der Pflanzen, sondern ist gleichzeitig ein dekorativer Schutz, der den Garten während des Winters optisch bereichert.

Der Garten im Winter


Den Garten winterfest machen
Schon Ende Oktober sind die ersten Kälteperioden zu erwarten. Während einige Pflanzen recht widerstandsfähig sind, macht bereits eine Frostnacht die Pracht von empfindlicheren Pflanzen zunichte. Diese Pflanzen, die das mitteleuropäische Winterwetter nicht vertragen, brauchen rechtzeitig einen Frostschutz. Problematisch wird es in Gärten, in denen eine Vielfalt an verschiedenen Arten von Pflanzen wachsen. Oft stehen Sträucher und Gräser aus unterschiedlichen Klimazonen nebeneinander. Viele Arten stammen aus fernen Ländern, beispielsweise die Magnolie, die aus Japan eingeführt wurde, die Tulpenbäume, deren ursprüngliche Heimat Nordamerika ist oder die Aprikosenbäume, die vor langer Zeit nur in Kleinasien ihre Wurzeln hatten. Es ist deshalb gar nicht ganz leicht, die vielen unterschiedlichen Pflanzenarten unter eine Frostschutzhaube zu bringen. Das liegt manchmal auch an der Größe der Pflanzen. So brauchen immergrüne Pflanzen vor dem Winter ausreichend Wasser und weiterhin Licht, während stauden- und knollenartige die kalte Jahreszeit im Keller überdauern können. Winterschäden entstehen nämlich oft durch Wassermangel. Manche Pflanzen verdunsten auch in der kalten Jahreszeit Feuchtigkeit. Noch dazu entzieht der Frost Wasser aus der Erde und damit aus dem Wurzelbereich. Bei anhaltender Trockenheit müssen deshalb immergrüne Pflanzen mit Wasser versorgt werden, denn Frosttrockenheit stresst immergrüne Pflanzen enorm.

Frostschäden vorbeugen
Selbst heimische Gehölze, die frosthart sind, brauchen einen Winterschutz, weil die Wechselwirkung zwischen Frost und Wintersonne an den Stämmen Schäden hervorrufen kann, zumal die empfindlichen Rinden leicht reißen. Die Pflanzen bekommen am besten einen luftigen Mantel aus einer Schilfmatte. Natürlich gibt es auch oft sehr milde Winter. Aber niemand weiß vorher, wie das Wetter wirklich wird. Daher ist Vorsorge geboten und ein natürlicher Frostschutz muss rechtzeitig angebracht werden. Sehr empfindliche Pflanzen überleben nicht einmal eine einzige Frostnacht. Die Magnolie und der Kirschlorbeer sind typische Vertreter dafür, wie wichtig der richtige Zeitpunkt für einen effektiven Frostschutz sind. Ihr Aufenthalt im Freien ist immer ein Risiko und bedarf besonderer Aufmerksamkeit. Solange es geht, sollten sie schutzlos stehen, damit sie das geringe Winterlicht nutzen können. Erst wenn strenge Fröste drohen, ist ein luftiger Schutz, etwa mit einer Reetmatte nötig, der natürlich rechtzeitig vorbereitet sein muss.

Kübelpflanzen richtig überwintern
Kleine Kübelpflanzen können in den Keller oder in das Stiegenhaus gebracht werden. Besonders die mediterranen Kübelpflanzen müssen artgerecht überwintert werden. Während der Wintermonate brauchen auch die Kübelpflanzen Wasser und sollten regelmäßig auf Schädlingsbefall untersucht werden. Der Raum im Keller muss trocken sein und es sollte eine gleichbleibende Raumtemperatur vorhanden sein. Was aber tun mit Kübelpflanzen, die für die Überwinterung im Haus zu groß geworden sind? Oder mit den immergrünen Arten aus dem Mittelmeerraum oder aus Asien, die bei uns heimisch geworden sind? Selbstverständlich hilft solchen Pflanzen ein dekorativer Schutz aus Schilf durch die kalte Jahreszeit. Sonst frieren sie bis zum Boden ab. Unter der Reetmatte sind auch Rosenstämmchen und die Palmlilien gut aufgehoben. Aber nur diese, die bekannte Yucca-Palme ist sehr frostempfindlich und muss im Haus überwintern.

Zugehörige Produkte

Hiss Rindenmatte
Rindenmatten werden zweilagig aus geschälter Rinde mit verzinktem Draht gebunden. Hierdurch wird beidseitig eine hochwertige und natürliche Optik erzeugt.  Die Hiss Reet Rindenmatte wird aus geschälten und getrockneten Baumrindenstreifen der Spießtanne hergestellt und sind ca. 5 cm breit und zwischen 10 und 15 mm dick (doppellagig). Die Rindenstreifen werden mit verzinktem Draht in doppelten Lagen zu einer Rindenmatte gebunden, die beidseitig eine natürliche, dunkelbraune Optik bietet. An bestehenden Zäunen und Balkongittern lässt sich die Sichtschutzmatte aus Baumrinde mit Mattenbindern befestigen. Auf Holzlattungen empfehlen wir die Befestigung mit Tackerklammern.

Inhalt: 3 lfm (19,97 €* / 1 lfm)

59,90 €*
Hiss Bauzaun Sichtschutz Schilfmatte
Schilfmatte im Sondermaß passend zur Standard Zaunfeldgröße eines Bauzauns/Mobilzauns. Guter Sichtschutz, mit Nylon gebunden. Aufgrund der perfekt passenden Abmessungen (176 cm Höhe x 338 cm Breite) kann die Matte sehr schnell und optimal an bestehende Bauzäune oder Mobilzäune befestigt werden. Ein Zuschnitt entfällt. Die Bauzaun Sichtschutz Schilfmatte ist eine Matte aus Schilfhalmen. Diese Schilfmatten zeichnen sich durch ihre Witterungsbeständigkeit und ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Die Hiss Reet Bauzaun Schilfmatten funktionieren nicht nur als Sicht- und Windschutz, sondern schirmen den eingegrenzten Bereich gleichzeitig sehr dekorativ ab.  

Inhalt: 3.38 Meter (11,80 €* / 1 Meter)

39,90 €*
Hiss Reet Schilfplatte kompakt
Halmlänge 0,5 m, Höhe 0,5 m. Schilfrohrplatte für viele Handwerksarbeiten wie Reparaturen, Dämmung oder Bastelprojekte.  Ausgesuchte Schilfrohrqualität und hochwertige feste Bindung aus 1,8 mm starkem, verzinktem Draht, die Klammern bestehen aus 1,3 mm dickem Edelstahldraht.

Inhalt: 0.25 qm (59,60 €* / 1 qm)

14,90 €*
Hiss Weidenmatte
Weidenmatten werden aus dunklen, gerade gewachsenen Weidenruten gefertigt, die mit verzinktem Draht zu einem natürlichen Sichtschutz gebunden werden. Weidenmatten werden insbesondere aufgrund ihrer dunkelbraunen Optik, der hohen Witterungsbeständigkeit und ihrer Flexibilität im Garten hoch geschätzt. Der Natursichtschutz aus Weidenmatten lässt sich im Garten leicht mit unseren Mattenbindern an Zäune montieren und schützt Sie vor den neugierigen Blicken der Nachbarn. Auch am Geländer des Balkons sind die Weidenmatten ein guter Wind- und Sichtschutz. Hinweis: Chargenbedingt können Matten mit unterschiedlicher Höhe Abweichungen in Farb- und/oder Zweigstärke aufweisen.

Inhalt: 3 lfm (11,63 €* / 1 lfm)

34,90 €*
Hiss Bambusmatte Spanisch Rohr
Die Matten aus Spanisch Rohr werden aus bis zu 17 mm starkem, geschältem Rohr angefertigt, die mit Edelstahl-Draht verbunden werden. Die Hiss Reet Spanisch Rohr Matte wird aus starkem, geschältem spanischem Rohr angefertigt. Spanisch Rohr zeichnet sich durch seine Optik, die der von Bambus sehr ähnlich ist, und seine langen Haltbarkeit aus. Die massiven Halme haben eine satte gelbe Färbung und extrem starke Halmwände. Es werden ca. 65 bis zu 1,7 cm starke Halme je laufenden Meter mit Edelstahldraht gebunden. Die Hiss Reet Spanisch Rohr Matten eignen sich aufgrund ihrer Langlebigkeit hervorragend als hochwertiger Sicht- oder Windschutz in der Gartengestaltung, für Balkone und Terrassen. Im gewerblichen Bereich wird dieser Sichtschutz gerne als Dekoration (z.B. in Bars) eingesetzt.  

Inhalt: 3 Meter (16,63 €* / 1 Meter)

49,90 €*