Sichtschutzmatten

Sichtschutzmatten schützen vor neugierigen Blicken und dienen als Windschutz und Sonnenschutz für den Garten, Terrassen, Balkone, Garagen und Carports. Im gewerblichen Bereich können die Sichtschutzmatten als Dekoration, Bauzaun, Windfang oder Wandverkleidung eingesetzt werden. Ihr Vorteil: Sie sind leicht, schnell montierbar, biologisch unbedenklich und kostengünstig. Im Gartenbau sind die Hiss Reet Matten zudem ein bewährter und schöner Baumschutz.

Sichtschutzmatten schützen vor neugierigen Blicken und dienen als Windschutz und Sonnenschutz für den Garten, Terrassen, Balkone, Garagen und Carports. Im gewerblichen Bereich können die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sichtschutzmatten

Sichtschutzmatten schützen vor neugierigen Blicken und dienen als Windschutz und Sonnenschutz für den Garten, Terrassen, Balkone, Garagen und Carports. Im gewerblichen Bereich können die Sichtschutzmatten als Dekoration, Bauzaun, Windfang oder Wandverkleidung eingesetzt werden. Ihr Vorteil: Sie sind leicht, schnell montierbar, biologisch unbedenklich und kostengünstig. Im Gartenbau sind die Hiss Reet Matten zudem ein bewährter und schöner Baumschutz.

Hochwertige Sichtschutzmatten werden sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich vielfältig eingesetzt. Sie überzeugen sowohl als Wind- als auch als Sonnenschutz und können zugleich neugierige Blicke effektiv abhalten. Ob im Garten, auf dem Balkon, an der Terrasse oder bei Garagen und Carports: Die Einsatzgebiete der Sichtschutzelemente aus unterschiedlichem Material sind äußerst vielfältig. Die leichten und vor allem schnell montierbaren Matten bieten eine kostengünstige Lösung, welche sich durch ihre biologische Unbedenklichkeit auszeichnen. Im Landschafts- und Gartenbau werden hochwertige Hiss Reet Matten beispielsweise zum Schutz von Bäumen und Setzlingen verwendet.

Sichtschutzmatten aus verschiedenen Materialien

Hochwertige Matten zum Sichtschutz werden aus den unterschiedlichen Materialien gefertigt. Vor allem die natürlichen Materialien überzeugen durch ihre hohe Qualität und ihr natürliches Aussehen. Schließlich fügen sich diese natürlichen Materialien oftmals perfekt in die Umgebung ein und sorgen für ein harmonisches Gesamtbild.

Sichtschutz aus Schilfrohr

Die Sichtschutzmatten aus Schilfrohr sind äußerst witterungsbeständig und bieten einen sehr guten Sichtschutz. Dank unterschiedlicher Schilf-Qualitäten und Verarbeitungs/Veredelungsschritten können Sie zwischen günstigen und hochwertigen Schilfrohr-Materialien wählen und somit passend zum Einsatzgebiet das Aussehen des Sichtschutzes bestimmen.

Sichtschutzmatten aus Reet

Der Begriff Reet ist ein anderes Wort für das an Ufern oder in sumpfigen Gelände wachsende Schilfrohr. Sichtschutzmatten aus Reet bestehen somit ebenfalls aus Schilfrohr und haben dieselben Eigenschaften wie diese.

Sichtschutzelemente aus PVC

Sichtschutzmatten aus PVC bieten einen sehr guten Sicht- und Windschutz und sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie sind zwar effektiv, wirken aber dennoch in sehr vielen Fällen künstlich und tragen somit in den meisten Fällen nicht zur gewünschten Atmosphäre bei. Der eigene Geschmack und das Einsatzgebiet bestimmen jedoch die Auswahl.

Sichtschutzmatten natur

Sichtschutzelemente aus natürlichen Materialien wie Reet, Weide, Bambus oder Farn bieten nicht nur ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, sondern sehen auch elegant und dekorativ aus. Dank der natürlichen Witterungsbeständigkeit der Materialien können diese Sichtschutz-Varianten vielfältig in den unterschiedlichen Einsatzgebieten überzeugen und bieten ein schönes und dekoratives Aussehen.

Weide als Material

Sichtschutzlösungen aus Weide sind dunkler als viele andere Alternativen und besonders witterungsbeständig. Auch nach langer Nutzungsdauer bestechen diese Matten noch durch ihr schönes und elegantes Aussehen. Aufgrund des Preises sind diese Sichtschutzmatten aus Weide vor allem für die langfristigen Einsatzmöglichkeiten optimal geeignet.

Kunststoffe als Dauerlösung

Sichtschutzmatten aus Kunststoff bieten eine hohe Flexibilität. Denn das Aussehen der Sichtschutzmatten ist enorm vielfältig. Ob in grün, in natürlichen Farbtönen oder mit dekorativen Elementen versehen: Diese Sichtschutzmatten lassen sich zumindest optisch flexibel an unterschiedliche Nutzungsorte anpassen. Allerdings gilt es zu bedenken, dass insbesondere günstige Kunststoffprodukte nicht UV-stabilisiert sind und in der Regel relativ schnell ausbleichen. Oftmals werden gerade diese Kunststoff-Varianten zudem brüchig. Dank ihrer sehr hohen Lebensdauer und ihrer sehr guten Witterungsbeständigkeit wissen diese Matten in den unterschiedlichsten Einsatzbereichen zu überzeugen.

Sonstige Materiallösungen

Neben den bekannten und beliebten Sichtschutzmatten aus Schilf oder Weide werden auch andere Materialien gerne für den Einsatz in Sichtschutzelementen verwendet. Farn und Gras bieten ebenfalls einen sehr hohen und guten Sichtschutz, müssen allerdings hinsichtlich der Lebensdauer leichte Abstriche in Kauf nehmen. Auch Matten aus Stroh und Heidekraut teilen diese Eigenschaften und eignen sich somit vor allem für dekorative Einsatzgebiete mit einer eingeschränkten Einsatzdauer. Sichtschutzelemente aus Gewebe, Haselnuss oder Teak hingegen können durch ihre hohe Lebensdauer überzeugen, sind aber auch entsprechend teuer und nur in speziellen Einsatzgebieten sinnvoll einsetzbar. Grundsätzlich ist das Angebot an Sichtschutzmatten jedoch so vielfältig, dass für jeden Einsatzzweck und Einsatzbereich eine passende und optimale Lösung gefunden werden kann.

Montage, Stabilität und Haltbarkeit

Um die dekorative Wirkung der Sichtschutzmatten ebenso zu genießen wie deren Schutz vor dem Wind oder vor den Blicken der Passanten, sollten diese möglichst passend und sicher montiert werden. Mit dem passenden Zubehör kann jedes Sichtschutzelement optimal am gewünschten Einsatzort sicher befestigt werden. So stellt sich die Frage nach der richtigen Montage für die meisten Nutzer kaum.

Die Stabilität der Sichtschutzmatten

Je nach gewähltem Material und der gewünschten Materialqualität variiert die Stabilität der Sichtschutzmatten deutlich. Hochwertige Matten aus Materialen wie Reet oder Weide bieten eine sehr gute Stabilität und lassen sich dementsprechend einfach montieren. Bei weicheren Materialbestandteilen - beispielsweise aus Gräsern oder Farn - ist ein stabiles Grundgerüst für die Befestigung vielfach zu empfehlen.

Die Haltbarkeit spricht für die Sichtschutzmatte

Vor allem natürliche Sichtschutzmatten aus Weide, Rinde oder Reet überzeugen durch ihre sehr gute Witterungsbeständigkeit und somit durch eine sehr hohe Haltbarkeit und Lebensdauer. Natürliche Materialien können darüber hinaus dem Wind in den meisten Fällen sehr gut widerstehen und bieten ausreichend Zwischenraum, damit der Wind durch das Material hindurchfahren kann. Somit bleibt der Sichtschutz über einen sehr langen Zeitraum erhalten, ohne dass sich das Erscheinungsbild der Sichtschutzmatten dramatisch verschlechtert. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang zudem, dass sich Naturmaterialien nach einer gewissen Zeit bzw. UV-Einwirkung in einem edlens silbergrauen Erscheinungsbild präsentieren. Ist dies nicht gewünscht bzw. legt man Wert auf die natürliche eher bräunliche Optik, empfehlen wir das Produkt mit Holzöl zu behandeln. Auf diese Weise lässt sich die Ursprungsfarbe auffrischen und obendrein verlängert das Ölen auch die Haltbarkeit des Materials.

Passendes Zubehör für die Sichtschutzmatte

Für die verschiedenen Sichtschutzelemente gibt es passendes Zubehör, um diese optimal miteinander und mit den verschiedenen Untergründen beziehungsweise Untergestellen zu verbinden. Die praktischen Sichtschutzmatten Verbinder sorgen für eine optimale und haltbare Verbindung, welche für ein einheitliches und elegantes Erscheinungsbild sorgen.

Sichtschutzmatten als Sichtschutz für Balkon, Terrasse, Gärten und Zäune

Gute Sichtschutzmatten können enorm vielfältig eingesetzt werden. Ob als Sicht- und Windschutz am Balkon, um Terrassen abzutrennen und für ein wenig mehr Intimsphäre zu sorgen oder um im Garten für einen optimalen Sichtschutz zu sorgen. Zusätzlich können diese Matten im Gartenbereich auch rein als dekorative Elemente eingesetzt werden, die Stämme der verschiedenen Bäume beispielsweise vor den eigenen Haustieren schützen oder den Garten unterteilen.

Tipps für den Balkon

Leider sind offene Balkone noch immer eher die Regel denn die Ausnahme. Dementsprechend werden auf Balkonen die Sichtschutzelemente vielfach eingesetzt, um den Bereich unterhalb der Balkonbrüstung abzudecken und somit für einen ästhetischen Windschutz zu sorgen. Die Sichtschutzmatten aus stabilen Materialien sind hier besonders zu bevorzugen, da diese in den meisten Fällen mit dem vorherrschenden Wind besser umgehen können. Vor allem bei höher gelegenen Balkonen ist eine stabile Befestigung aufgrund der vorherrschenden Winde von besonderer Bedeutung. Somit kommen für Balkone sowohl Sichtschutzelemente aus künstlichen Materialien wie PVC, aber auch aus stabilen natürlichen Materialien wie beispielsweise Weide in Frage.

Hilfreiche Tipps für Ihre Terrasse

Auf der Terrasse können die verschiedenen Sichtschutzmatten problemlos eingesetzt werden. Je nach gewünschtem Einsatzzweck der einzelnen Elemente kann hier zwischen unterschiedlichen dekorativen Materialien gewählt werden. Die Blickdichte und Haltbarkeit spielen bei der Auswahl eine große Rolle. Vor allem bei großen Flächen sind natürliche Materialien eindeutig zu bevorzugen und bieten auf der Terrasse eine behagliche und angenehme Atmosphäre.

Garten-Tipps zur optimalen Gestaltung

Im Garten werden Sichtschutzmatten zu unterschiedlichen Einsatzzwecken verwendet. Zum einen, um Zaunelemente am Rand des Gartens zu verkleiden und den Blick in den Garten zu verhindern. Zum anderen aber auch inmitten des Gartens zu dessen Strukturierung und zum Setzen von optischen Akzenten. Je nach Einsatzgebiet können die unterschiedlichsten Sichtschutzelemente verwendet werden. Vor allem für die Akzentuierung sind leichte Materialien wie Gräser oder auch Gewebe besonders elegant und vielfältig einsetzbar.

Sichtschutzmatten: Der ideale Baumschutz

Sichtschutzmatten werden im Garten- und Landschaftsbau auch vielfältig zum Baumschutz eingesetzt. Um den Stamm des Baumes angebracht verhindern die Schutzmatte bei jungen Bäumen eine Beschädigung der Rinde durch Tiere und sorgen somit für ein störungsfreies Wachstum der Bäume. Hier spielt vor allem die Stabilität der gewählten Elemente eine wichtige Rolle: Matten aus Rinde oder aus Reet sind in diesem Einsatzbereich besonders beliebt und werden vielfältig eingesetzt.

Sichtschutz speziell für Zäune: Flexibel und schön

Metallzäune wie Maschendrahtzäune, Doppelstabzäune oder auch Stabgitterzäune bieten zwar einen guten Schutz und eine hohe Stabilität, sind allerdings weder sonderlich dekorativ noch blickdicht. Durch den Einsatz von Sichtschutzmatten lässt sich das Aussehen der Zäune hervorragend kaschieren und ein umfassender Sichtschutz initiieren. Dank der großen Auswahl an unterschiedlichen Materialien bei den Sichtschutzelementen können Sie die Gestaltung Ihrer Zäune ganz nach Ihren Wünschen vornehmen.

Wissenswertes: Fragen und Antworten (FAQ)

Viele Fragen, welche regelmäßig von unseren Kunden bei den Sichtschutzelementen nachgefragt werden, möchten wir in diesem Bereich umfassend beantworten. Vor allem bei der Größe und der Blickdichte sind viele Kunden schnell überfragt.

Die Maße: Sichtschutzmatten zuschneiden oder direkt passend kaufen?

Sichtschutzmatten sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Die angebotenen Standardgrößen variieren meist von 50 cm bis 200 cm Höhe und in der Breite von 150 bis 600 cm Breite (bzw. Rollenlänge). Dennoch zeigt die Praxis, dass man individuelle Zwischengrößen benötigt. Zum Glück können die Anpassungen an individuelle Maße leicht selbst vorgenommen werden. Die Höhe kann leicht gekürzt werden und die Breite entweder ebenfalls gekürzt oder durch das Aneinanderbinden zweier Matten egal ob aus Schilf, Rinde oder Weide nahtlos vergrößert werden.

Rechtliche Aspekte beim Anbringen von Sichtschutzmatten

Die Vorschriften für die Anbringung von Sichtschutzwänden unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland deutlich. Eine Sichtschutzwand wird rechtlich wie eine Einfriedung behandelt und muss - zumindest bei der Anbringung an der Grundstücksgrenze, zum Wohngebiet oder Stadtgebiet passen. In der Regel dürfen Sichtschutzwände ohne Baugenehmigung die Höhe von 1,80 Metern nicht überschreiten. Es kann durchaus sinnvoll sein, vor dem Anbringen von Sichtschutzmatten zum Grundstück des Nachbarn, dieses mit ihm abzuklären. So lassen sich Streitigkeiten oftmals vermeiden.

Wie blickdicht sind die unterschiedlichen Sichtschutzmatten?

Die meisten Sichtschutzmatten sind - wie es der Name bereits sagt - ein guter Sichtschutz und somit äußerst blickdicht. Je nach verwendetem Material kann die Blickdichte dabei deutlich variieren. Je näher man der Matte kommt, umso mehr Lücken können sich gegebenenfalls zeigen. Wer sein Auge eng an eine Sichtschutzmatte presst, kann - abhängig vom Material - dennoch durch Lücken einen Blick erhaschen. Wer 100% Sichtschutz und zusätzlich Schallschutz möchte, für den sind nicht Sichtschutzmatten sondern Sichtschutzplatten aus mehrlagigen Schilfrohrhalmen die richtige Lösung.

Gibt es spezielle Sichtschutzmatten?

Aufgrund der Vielfalt der angebotenen Sichtschutzmatten gibt es für jeden Bedarf und Einsatzzweck die passende Lösung. Sichtschutzmatten aus Naturmaterialien wie Schilfrohr, Weide oder Rinde sind ideal für dekorative Zwecke im privaten Umfeld. Kostengünstige Kunststoffmatten oder -folien gibt es in großer Vielfalt an Farben oder auch gemustert - gut geeignet für gewerbliche Anwendungen. Auch die Bandbreite an Befestigungsmöglichkeiten ist mitunter groß. Die meisten werden einfach mit Mattenbindern an der Unterkonstruktion fixiert, es gibt aber auch Lösungen mit Ösen oder Folien, die in Stabgitterzäunen eingeflochten werden.

Zuletzt angesehen